Logo
 

 

Ein perfektes Paar im Außer-Haus-Verkauf:
Trends und starke Marken

In der heutigen Zeit wird es immer wichtiger, sich von der Konkurrenz im Außer-Haus-Verkauf abzuheben. Wichtig ist dabei, den Gästen einen Mehrwert zu bieten. Besondere Angebote und Aktionen können sehr hilfreich sein. Aber auch z.B. trendbasierte Gerichte oder Qualitätsmarken können Gäste überzeugen. Warum nicht mal den Gästen Pommes mit der leckeren Hellmann’s Mayonnaise oder ein schmackhaftes Hot Dog mit dem The Vegetarian Butcher No Hot Dog anbieten?

Kleinere Gerichte, die gut zum Mitnehmen oder als Snack für Zwischendurch funktionieren, sind auch bei Gästen immer beliebt. Eine Auswahl an vegetarischen und veganen Gerichten ist dabei eine gute Alternative zu klassischen, fleischhaltigen Gerichten.

Das Angebot von Snacks und Gerichten zum Mitnehmen kann sich auch positiv auf den Umsatz und die Beliebtheit auswirken. Warum dann nicht einfach mal ausprobieren? Tipps rund um das Angebot von Speisen zum Mitnehmen gibt es bei unserem Partner Unilever Food Solutions:

 

Mehr erfahren

 

 

The Vegetarian Butcher
Innovative Fleischalternativen, so lecker wie Fleisch

Über 45 Millionen Menschen in Deutschland verzichten weitestgehend auf Fleisch und ernähren sich flexitarisch.* Als Flexitarier achten sie darauf, bewusst und reduziert mit Fleisch umzugehen, möchten allerdings auf den Geschmack eigentlich nicht verzichten.
Als Gäste sind sie bereit, mit Hilfe von pflanzlichen Alternativen ihren Fleischkonsum gern zu reduzieren oder gewohnte Fleischgerichte zu ersetzen.

Die Fleischersatz Fleischalternativen von The Vegetarian Butcher bieten die perfekte Ergänzung für alle, die nicht auf den Fleischgeschmack verzichten wollen. Das vielfältige Sortiment bietet innovative Ideen und Lösungen für die pflanzliche Küche. Beliebte Gerichte wie Burger, Hot Dog, Bolognese & Co. lassen sich mit The Vegetarian Butcher lecker und fleischlos zubereiten.

 

 

 

Hellmann’s
Der passende Partner in Crime für Pommes & Co.

1905 kam Richard Hellmann als deutscher Auswanderer nach Amerika und eröffnete einen kleinen Feinkostladen, wo er selbst hergestellte Sandwiches verkaufte. Das Geheimnis dieser Sandwiches war die Mayonnaise – hausgemacht von seiner Frau. Die Kunden waren so von dieser Mayonnaise begeistert, dass im Laufe der Zeit mehr Mayonnaise als Sandwiches verkauft wurden. So entschied sich Richard Hellmann 1913 das Geschäft zu schließen und voll in das Mayonnaise-Geschäft einzusteigen.

Die Hellmann’s REAL Mayonnaise wurde schnell zum Verkaufsschlager.
Und so überzeugt sie inzwischen mehr als 450 Millionen Genießer weltweit von seinem einzigartigen Geschmack und der perfekten Konsistenz.
Die Hellmann’s REAL Mayonnaise setzt auf Freilandeier und ist ein Garant für eine verlässliche Qualität.

Doch nicht nur die Mayonnaise ist beliebt – auch Ketchup, Senf und die vegane Mayo-Alternative sind beliebt bei den Gästen. Probier‘ es doch aus!

 

Mehr erfahren

* QUELLE: VEBU, MINTEL, BUNDESANSTALT FUR LANDWIRTSCHAFT UND ERNAHRUNG 2019